Hans Sondermann (Rittal) & Maximilian Brandl (Eplan & Cideon): Strategie 4.0 umsetzen – so wird ein Schaltschrankbauer digital

Sind bestehende Vertriebsstrukturen so haltbar wie sie seit Jahren existieren und gelebt werden? Hans Sondermann bezweifelt das stark. Im Zuge von Sales 4.0 werden Kundeschnittstellen zunehmend digitalisiert. Daher müssen übliche Vorgehensweisen und Arbeitsprozesse überdacht und verändert werden. Auf dem INDUSTRY.forward Summit gibt der Geschäftsführer von Rittal einen Überblick, welche Fragen sich ein Unternehmen stellen muss, um in der digitalen Zukunft …

Holger Stelz (CDH-Solutions und Uniserv) & Norbert Schuster (Strike2): Lead-Management in der Praxis – mit der Wasserloch-Strategie zu neuen Kunden

Wie kann ein Lead-Management-Prozess erfolgreich eingeführt werden? Holger Stelz ist der festen Überzeugung, dass zu viel Potential ungenutzt bleibt. Er ist Experte dafür wie aus generierten Leads, der maximale Nutzen gezogen wird. Auf dem INDUSTRY.forward Summit zeigt er, gemeinsam mit Lead-Management-Spezialisten Norbert Schuster, unter anderen auf wie aus Marketing Qualified Leads, innerhalb kürzester Zeit Sales Accepted Leads entwickelt werden. Auch …

Panel Digitalisierung der Kundenschnittstelle: Wie verändert sie die Marketing- & Sales-Strukturen in Industrieunternehmen?

David Barret von Vattenfall meint: „Wenn wir relevant bleiben wollen, müssen wir über Partnerschaften nachdenken“. Auch Dominik Heigemeir von Festo ist überzeugt, dass man sich für die Veränderung von Mindsets externe Kompetenzen ins Unternehmen holen muss. Im Panel zeigen die Diskussionsteilnehmer wie unterschiedlich sich Organisationen diesen Aufgaben stellen. Wir brauchen den klassischen Vertrieb weiterhin, dieser wird in Zukunft jedoch wesentlich …

Michael Reuter (Datarella): Hype oder Innovation – welches Innovationspotential bietet Blockchain?

Bringt die Blockchain einen konkreten Nutzen für die Industrie oder ist das Ganze nur ein großer Hype? Der CEO Michael Reuter ist sich sicher, dass die Blockchain in naher Zukunft viele bestehende Geschäftsprozesse ersetzen wird. Denn diese gewährleistet Dezentralität und Transparenz, Faktoren die in Zukunft noch wichtiger werden als dass sie es bisher schon sind. Neben den technischen und ökologischen …