Prof. Dr.-Ing. Günther Schuh

Geschäftsführender Direktor des Werkzeugmaschinenlabors WZL der RWTH Aachen,
CEO e.GO Mobile

„Der wichtigste Erfolgsfaktor ist die sofortige Umsetzung neuer Ideen“

Wie gelingt es im Innovationsnetzwerk auf dem RWTH Aachen Campus, Elektromobilität zu entwickeln, die Spaß macht und bezahlbar ist?
Mit dem StreetScooter entwickelte Günther Schuh in einem Netzwerk von Industriepartnern den E-Transporter der Deutschen Post.
Sein neuestes Projekt ist der e.GO Life. Frei nach dem Motto „Probieren geht über Studieren“ wurde das Elektrokleinfahrzeug in Anlehnung an die Entwicklungsmethoden aus der Softwareindustrie agil entwickelt. So wollten die Entwickler um Günther Schuh beweisen, dass man in einer Industrie 4.0-Umgebung innovative Produkte in kürzester Zeit zu geringen Kosten hervorbringen kann.
Auf dem INDUSTRY.forward Summit veranschaulicht der Vordenker, wie solche Innovationen zum Erfolg geführt werden können.

Vita: Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Wirt. Ing. Günther Schuh studierte Maschinenbau und Betriebswirtschaftslehre an der RWTH Aachen. Er promovierte 1988. und gründete 1989 die heutige Schuh & Co. Komplexitätsmanagement-Gruppe, deren Geschäftsführer er bis 1997 war. Nach Stationen an verschiedenen Lehrstühlen der Universität St. Gallen (HSG) und der RWTH Aachen wurde er Mitglied des Direktoriums des Werkzeugmaschinenlabors WZL der RWTH Aachen und des Fraunhofer IPT in Aachen.

Seit Oktober 2004 ist Schuh ebenfalls Direktor des Forschungsinstituts für Rationalisierung e.V. (FIR) an der RWTH Aachen und seit 2009 Geschäftsführer der Aachen Campus GmbH. Von 2008 – 2012 war Prof. Günther Schuh Prorektor der RWTH Aachen. Seit 2014 Mitglied ist er Mitglied des Präsidiums der acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften.

Er ist in mehreren Aufsichts-, Verwaltungs- und Beiräten tätig und seit Januar 2015 Vorsitzender des Vorstands der e.GO Mobile AG.