Werner Schwarz

CDO
Gerolsteiner Brunnen


Werner Schwarz

Praxis-Insight: Digitalisierung in der Getränke-Industrie

Wie der größte deutsche Mineralwasser-Hersteller eine Kultur der Bereitschaft schafft, um die digitale Transformation zu meistern


Digitalisierung ist nicht mehr wegzudenken, aber nicht jede Branche digitalisiert gleich. Wie setzt sie also der größte deutsche Mineralwasserhersteller um? Schließlich wird hier nicht das Produkt, sondern Prozesse und unternehmerische Abläufe digitalisiert.

Diese Frage beantwortet Werner Schwarz, CDO von Gerolsteiner Brunnen, auf dem INDUSTRY.forward Summit 2020 und schildert, vor welchen Herausforderungen das Unternehmen jetzt steht und warum nicht nur die reine Digitalisierung zählt, sondern eben auch Markenschaffung und Stärkung. Ein Teil davon: Der Marktzugang über digitale Medien und die Stärkung der Wahrnehmung für die eigene Marke. Wie er mit diesen Challenges umgeht und warum er hierbei ein besonderes Augenmerk auf den Kulturwandel und Social Media legt, veranschaulicht Schwarz in einem Praxis-Insight.

Sein Mantra: „Digitalisierung ist nicht nur ein Projekt, sondern eine Haltung!“. Wichtig ist sich über die Fragen klarzuwerden: Wo steht man? Wie weit ist man gekommen? Was sind die nächsten Schritte? Seine Learnings und Erfahrungen, mit welchen Hürden er konfrontiert wurde und was er davon mit in die Zukunft nimmt, teilt Schwarz in seinem Vortrag. Stets für ihn am wichtigsten: Wie geht der Transformationsprozess weiter? Hierfür schafft der CDO eine Kultur der Bereitschaft, umso die digitale Transformation zu meistern. Denn: „100 Jahre ging es ohne Digitales, die nächsten 100 nur mit.“

Vita: Werner Schwarz verantwortet als CDO die digitale Transformation der Gerolsteiner Brunnen GmbH & Co. KG. Er blickt auf eine mehr als 30-jährige Karriere in der IT zurück, davon mehr als 20 Jahre als CIO. Wesentliche Stationen seines beruflichen Werdegangs liegen in 16 Jahren CIO bei Gerolsteiner Brunnen, davor CIO bei Campbell’s Germany und bei der Linde AG. Für letztere baute er zwei Jahre lang ein Montagewerk in Bangkok, Thailand, auf. 

Zum Unternehmen:
Die Gerolsteiner Brunnen GmbH & Co. KG ist mit mehr als 800 Mitarbeitern und einem Umsatz von 307,8 Millionen Euro (2018) der größte deutsche Mineralwasserhersteller. In Gerolstein kommt der Erfolg aus bis zu 250 Metern Tiefe. Seit 1888 stellt sich der Gerolsteiner Brunnen der Aufgabe seinen Kunden die in Geschmack und Qualität besten Mineralwasserprodukte zu liefern. Deshalb genießt Innovation von jeher eine hohe strategische Priorität im Unternehmen.

Vortrag 14.10.2020, Berlin

Weitere Informationen zum INDUSTRY.forward Summit 2020